logo

Dein Satz zur Laudatio

Mein Satz zur Laudatio

Das will ich am Fr. 30. Dezember 2016 hören!

Du hast genug wirre Sätze zur Kunst gehört? Oder noch nicht genug? Du möchtest einmal selbst etwas zur Kunst sagen und hören, statt akustische Minenfelder aus Fachtermini, Rätseltexte für Kunsthistoriker und lateinisierten Kauderwelsch von Hütern der (eigenen) Kunstdeutungshoheit?

Warum! Ausstellungsplakat Auf der Vernissage der Ausstellung "Warum!" von Stephan A. Schmidt in Kempten bestimmst Du, was Du in einer Laudatio schon immer oder auch nie mehr hören wolltest – vorgelesen vom weltbesten Vorleser des Allgäus Klaus "Bschese" Kiechle.

Fülle dazu bitte das nebenstehende Formular aus, sende es anonym (oder mit Deinem Namen) ab – und warte auf Fr. 30.12.16, wenn Dein Satz mit weiteren bedeutsam durch die Gänge der altehrwürdigen Galerie Kunstreich in Kempten hallen wird.

Liebe Freunde, liebe Kunstkennergenießer, ich würde mich sehrsehrsehr freuen, wenn Du Dir die Zeit nimmst und mir Deine Sätze zur Laudatio schickst. Gerne natürlich zu Art, Kunst zu machen - oder eben auch wirre Sätze zur Kunst, die Du schon immer mal hören wolltest. Es kann nur lustig bis kunstbetriebskritisch werden. Hauptsache, wir feiern die Kunst und ihre Freiheit.

Alle eingesendeten Sätze zur Laudatio kommen zudem in einen weißen Hefter oder ein Buch, das man in der Ausstellung (natürlich mit weißen Handschuhen) durchblättern "darf". Also her mit einem Satz zur besten und demokratischsten Laudatio seit Erfindung der White Cubes...

Und bei Schreiblähmung kann man sich hier inspirieren lassen: Wirre Sätze zu Kunst bei critical-aesthetics.org. Viel Spaß und Dankeschön!

Mein Satz zur Laudatio

Mein Name

Und jetzt bitte noch teilen...